Anwendungen

Batterieanbindung

Bewährte Befestigungslösungen für Hochvoltbatterien

Die Hochvoltbatterie gilt als Herzstück der Elektrofahrzeuge und muss im Gesamtkonzept der Karosserie bestmöglich integriert werden. Durch den Einsatz von WITOL Toleranzausgleichsystemen werden die vergleichsweise großen Bauelemente präzise und deformationsfrei mit der Karosserie verbunden. Dies führt zu einem vereinfachten Montageprozess und einer deutlichen Reduzierung der Montagezeiten.

Sicherer und erprobter Toleranzausgleich bei der Batterieanbindung

WITOLe werden sowohl für die Außenanbindung des Batteriegehäuses an der Karosserie als auch zur Befestigung der Batteriemodule innerhalb des Batteriegehäuses verwendet.

Für die Außenanbindung hat WITOL besonders robuste Toleranzausgleichsysteme entwickelt, die Abweichungen nach dem konventionellen Wirkprinzip exakt ausgleichen. Mit unseren Befestigungslösungen wird die Hochvoltbatterie fest und sicher mit der Karosserie verbunden. Bei der Innenanbindung gleicht das WITOL den Spalt zwischen Modul und Gehäuseflansch ebenfalls spannungs- und deformationsfrei aus.

Kosteneinsparung durch innovativen Toleranzausgleich

Bei der Montage von Batteriemodulen kommen die Toleranzausgleichsysteme nicht nur zum Zweck der Befestigung zum Einsatz. Durch innovative von WITOL entwickelte Produkte, kann der Einsatz von Kühlflüssigkeit (Liquid Gap Filler) in der Batterie nachhaltig reduziert werden. Das führt zu einer signifikanten Einsparung des kostenintensiven Kühlmittels und verringert gleichzeitig das Gewicht sowie die Zykluszeiten. Außerdem kann eine deutlich verbesserte Wärmeleitfähigkeit und dadurch optimierte Kühlleistung erreicht werden. Zusätzlich werden die Performance und Lebensdauer der verbauten Batteriezellen gesteigert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WITOL eSolutions

Anwendungsbeispiele

WITOL high voltage battery
WITOL battery cell fixation